Neuigkeiten

Donnerstag, 15. November 2018

Die PARTEI-Asienreise im September 2019

Die PARTEI ist nicht nur sehr gut, sie reist auch so! Getreu diesem Motto bietet Die PARTEI die Möglichkeit, fremde Wählerinnen und Wähler, Länder und Kulturen außerhalb der eigenen  Landesgrenzen kennen und achten zu lernen.

Dies dient der Völkerverständigung und hilft, Konflikte und Kriege zu verhindern. Denn Mauern können nicht nur teilen, sondern auch verbinden!

Die lange Tradition des Mauerbaues verbindet uns z. B. mit China, weshalb wir die Chinesische Mauer, im Original und nicht die deutsche Kopie, gern mit Euch besichtigen möchten. Daneben erleben wir auf dieser Reise drei asiatische Metropolen der Superlative.

Peking, ehemalige Kaiserstadt mit den Zeugnissen der über 5 000-jährigen Kultur des Landes und heutige Hauptstadt Chinas.

Tokyo, die größte Metropolenregion der Welt mit ca. 37,5 Mio. Einwohnern. In Japans Hauptstadt leben die Menschen mit jahrhundertealten Traditionen und Religionen neben modernster Technologie.

Shanghai, pulsierende Millionenmetropole am Huang Pu Fluss. Bekannt als das „Paris des Ostens“ stieg die Stadt schon im 19. Jh. zur eleganten Weltmetropole auf und ist heute die bedeutendste Wirtschaftsmetropole Chinas.

Weitere Infos zur Reise und wie man teilnehmen kann finden sich hier: Die PARTEI-Asienreise im September 2019

Freitag, 9. November 2018

Spontaner Wahlkampf-Auftakt zur EU-Wahl

In einer Eckkneipe im Schweinebauernland Niedersachsen fand in dieser Woche spontan der Wahlkampf-Auftakt zur EU-Wahl 2019 statt. Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet.

Dienstag, 30. Oktober 2018

Welcome back, FOTZENFRITZ!

Der Bundesvorstand hat gerade noch mal ein altes TITANIC-Editorial vom Januar 2004 gelesen. Wir glauben eigentlich nicht, dass „Fotzenfritz“ sich durchsetzt… ZwinkerSmiley!

Hintergrund’s-In’fo (388): Früher leitete die verlinkte FF.tk-Seite direkt auf die Homepage von Merz. Smiley.

Hinterhintergrund’s-Inf’o: Merz ist Aufsichtsratschef (für Deutschland) beim „Vermögensverwalter“ Blackrock (verwaltet 5,5 BILLIONEN Euro). Blackrock beteiligte sich lt. Handelsblatt an den Cum-Cum-Aktiendeals, mit denen deutsche Steuerzahler systematisch in Milliardenhöhe ausgenommen wurden. Wo ist die RAF, wenn man sie mal braucht?