Zurzeit suchen wir Mitfahrende für zwei Reisen: nach Russland und nach Transnistrien. Die Beschreibung für Reise 2 befindet sich weiter unten.

Die PARTEI-Russlandreise im September 2020

Frankfurt – Moskau – St. Petersburg – Frankfurt:
9-tägige Städtereise inkl. Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt/M.

Reisetermin: 18.09.2020 bis 26.09.2020

Pro Person im DZ 1.434 €

Pro Person im EZ 1.854 €

Anfragen & Buchung:
Über unsere Reisezentrale
Mail an reisen [at] die-partei.de

Die PARTEI sucht nach einer langen Pause wieder Freiwillige für eine Reise nach Russland!

Auch bei dieser Reise möchte Euch die PARTEI die Möglichkeit geben, fremde Länder und Kulturen, Wählerinnen und Wähler, außerhalb unserer Landesgrenzen kennen und achten zu lernen. Dies dient der Völkerverständigung und hilft Konflikte und Kriege zu verhindern.

Die PARTEI subventioniert Euch diese Reise mit 500 € pro Person (sind bereits vom eigentlichen Preis abgezogen).

Erlebt auf dieser Reise Moskau, die russische Hauptstadt ist mit rund 12,3 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Russlands. Mit dieser Einwohnerzahl ist die Metropole darüber hinaus auch die größte Stadt und größte Hauptstadt Europas.

Mit dem russischen Hochgeschwindigkeitszug SAPSAN von Moskau nach St. Petersburg!

Der SAPSAN  (russisches Wort für „Wanderfalke“) schafft die knapp 700 Kilometer in weniger als vier Stunden.

St. Petersburg!  …die nördlichste Millionenstadt der Welt.
Die Stadt wurde 1703 von Peter dem Großen auf Sumpfgelände nahe dem Meer gegründet, um den Anspruch Russlands auf Zugang zur Ostsee durchzusetzen. Über 200 Jahre lang trug sie den heutigen Namen, von 1914 bis 1924 hieß sie Petrograd, und von 1924 bis 1991 zu Ehren von Lenin, dem Gründer der Sowjetunion, Leningrad.

Reiseverlauf:
1. Tag  Fr. 18.09.2020
Individuelle Anreise inkl. Rail&Fly in der 2. Klasse nach Frankfurt am Main Hauptbahnhof.
Übernachtung im Intercity Hotel Frankfurt am Hauptbahnhof inkl. Frühstück
Ab 14:00 Uhr empfängt Euch PARTEI- Reiseleiter Christian Scheeff in der Hotellobby und ist beim  Check-In behilflich.
Um 18:00 Uhr treffen wir uns wieder in der Hotellobby zu einem Spaziergang durch die neue Frankfurter Altstadt und einem Abendessen (nicht inkl.) mit hessischen Spezialitäten.

2. Tag   Sa. 19.09.2020
inkl. Frühstück, Abendessen,
Hotel Vega Izmailovo 4*.

09:00 Uhr Frühstück im Hotel & Check Out, danach geht es um
10:00 Uhr mit der S Bahn zum Check-In am Flughafen.

12:50 Uhr Abflug mit der Lufthansa, LH1448 in der Economy Klasse,
17:00 Uhr Ankunft in Moskau.
Einreise und Transfer zu unserem
Hotel, Vega Izmailovo 4*,
ca. 19:30 Uhr  Traditionelles Abendessen (inkl.) in der Nähe des Hotels.

3. Tag   So. 20.09.2020
inkl. Frühstück und Mittagessen.

08:00 Uhr Frühstück im Hotel und um
09:00 Uhr Abfahrt zu einer Stadtrundfahrt mit Besichtigung Roter Platz,  Kreml und dem legendären Kaufhaus GUM.  Mögliches Abendessen im Kaufhaus GUM (nicht inkl.)
ca. 20:30 Ankunft Hotel

4. Tag   Mo. 21.09.2020
inkl. Frühstück, Mittagessen.

07:45 Uhr Frühstück im Hotel
08:30 Uhr Abfahrt mit der bekannten Moskauer U-Bahn sowie Besichtigung der  bedeutendsten U-Bahnhöfe, danach besuchen wir Wladimir Iljitsch Lenin in seinem Mausoleum.
Um ca. 12:30 Uhr genießen wir ein Mittagessen (inkl.) und um
ca. 13:30 Uhr bummeln wir über die bekannte  Einkaufsstrasse „Arbat“ im historischen Zentrum von Moskau. Der Arbat besteht seit dem 15. Jahrhundert und gehört damit zu den ältesten bis heute erhaltenen Straßen der russischen Hauptstadt.
Um ca. 16:30 Uhr geht  es dann zurück zu unserem Hotel.
Wer möchte kann um 18:00 Uhr mit dem Bus zur Titanic-Lesung an der  Deutschen Schule Moskau fahren.
Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr, um
ca. 22:30 geht es zurück zum Hotel, Fahrtzeit ca. eine Stunde.

Alternativ zur Titanic Lesung wird ein
Besuch im Ballett bzw.  klassisches Konzert (nicht inkl.) empfohlen.

5. Tag   Di. 22.09.2020 inkl. Frühstück.

Gegen 08:30 Uhr Frühstück im Hotel,
der Vormittag ist zur freien Verfügung.
Um 11:30 Uhr treffen wir uns zum Check Out im Hotel, danach bringt uns ein Bus zum Leningrader Bahnhof im Nordwesten Moskaus.
Um 13:30 Uhr fahren  wir mit dem russischen Hochgeschwindigkeitszug SAPSAN in der 2. Klasse nach Leningrad (St. Petersburg).
Wir erreichen um ca. 17:30 Uhr St. Petersburg.
Mit 5,35 Millionen Einwohnern, die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.
Mit dem  Bus geht es weiter zu unserem Hotel Sokos Palace Bridge 5*.
Nach dem Check- In treffen wir uns um 19:30 Uhr zum Abendessen (inkl.) im Hotel oder in der unmittelbaren Nähe.

6. Tag   Mi. 23.09.2020
inkl. Frühstück,  Mittagessen

Um 07:45 treffen wir uns zum Frühstück und um 08:30 Uhr geht es weiter mit einer Stadtrundfahrt durch die nördlichste Millionenstadt der Welt.
Gegen 12:30 Uhr stärken wir uns mit einem Mittagessen (inkl.), danach besichtigen  wir  die bedeutende Festung Peter und Paul, und um ca. 17:00 Uhr fahren wir wieder zurück zu unserem Hotel.
Wer möchte kann um 18:30 Uhr den  Transfer zur Deutschen Schule St. Petersburg nutzen, wo wir um 19:30 Uhr an einer Titanic Lesung teilnehmen können, bis ca. 22:30 Uhr, danach Transfer zurück zum Hotel.

Alternativ zur Titanic Lesung bietet unser  Hotel die Möglichkeit sich von den Strapazen der letzten Tage in einem Wellnessbereich (inkl.) zu erholen.
Auch ein Ballettabend  bzw. ein  klassisches Konzert lohnt sich.

7. Tag   Do. 24.09.2020
inkl. Frühstück, Mittagessen

Wir treffen uns um 08:00 Uhr zum Frühstück, und fahren um 09:00 Uhr  zur berühmten Eremitage.
Die Eremitage  ist eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.
Gegen 14:00 Uhr gibt es ein kleines Mittagessen in der Nähe der Eremitage und um 15:00 Uhr geht es weiter mit einem Besuch des State Memorial Museum Leningrad, welches über die Geschichte von Leningrad im 2. Weltkrieg berichtet.
Um ca. 17:30 Uhr Transfer zum Russian Vodka Museum, Führung mit Tasting, danach geht es um ca. 19:00 Uhr zurück zum Hotel.

8. Tag   Fr. 25.09.2020
inkl. Frühstück, Mittagessen.

Um 07:30 Uhr treffen wir uns zum Frühstück, danach heißt es um
08:15 Uhr Abfahrt zum Ausflug nach Puschkin, ca. 25 km südlich  von St. Petersburg.
In Puschkin besichtigten wir den Katharinenpalast, die einstige Sommerresidenz der russischen Zaren. Er  wurde nach schwersten Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg möglichst originalgetreu wieder aufgebaut und enthält als besondere Attraktion die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers.
Gegen 13:00 Uhr erwartet uns ein kleines Mittagessen, und um
14:00 Uhr geht es u.a mit der legendären U Bahn weiter zur Besichtigung verschiedener Bahnhöfe (die Paläste des Volkes) und zum  Newski Prospekt, der Haupteinkaufsstrasse.
Der Abend steht zur freien Verfügung.

9.  Tag   Sa. 26.09.2020
inkl. Frühstück.

Morgens um 08:00 Uhr frühstücken wir nochmal im Hotel und checken dann aus dem Hotel aus.
Um 09:45 Uhr heißt es dann Abfahrt mit dem Bus vom Hotel zum Flughafen.
Am Flughafen angekommen gehen wir gemeinsam zum Check-In und um 14:05 Uhr geht es mit der Lufthansa, LH1433,  in der Economy Klasse zurück nach Frankfurt.
Für 16:00 Uhr ist die Ankunft am Flughafen Frankfurt geplant,  danach
individuelle Abreise mit der Bahn,  Rail&Fly in der 2. Klasse.

PARTEI-Reiseleiter: Christian Scheeff
Reiseveranstalter: VIT Gruppenreisen  und DER Tour.

Eingeschlossene Leistungen:
– An und Abreise mit der Deutschen Bahn in der 2. Klasse.
– Flug mit der Lufthansa von Frankfurt nach Moskau, und von St. Petersburg nach Frankfurt,  jeweils in der Economy Klasse, mit jeweils einem Stück Handgepäck bis 8 kg. und einem Koffer bis 23 kg.
– Zugfahrt von Moskau nach St. Petersburg in der 2. Klasse.
– Transfers inkl. Gepäckbeförderung
-  8 Nächte in Hotels der Mittelklasse bzw. gehobene Mittelklasse inkl. Frühstücksbuffet
– Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
– Informationsmaterial, Reiseführer

Voraussichtliche Flugzeiten:
Ab Frankfurt, 12:50 Uhr Abflug, LH1448,
17:00 Uhr Ankunft in Moskau.

Ab St. Petersburg,14:05 Uhr, LH1433,
16:00 Uhr Ankunft in Frankfurt/Main

Einreise-/ Visabestimmungen: Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Russland ein Visum und einen Reisepass, der bei Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültig ist und mindestens zwei visierbare Seiten enthält.
ACHTUNG: Ein Visum ist in den eingeschlossen Leistungen NICHT enthalten!
Jede reisende Person muss sich sein  Visum selbst beschaffen.
Ohne ein gültiges Visum ist die Einreise in die Russische Föderation nicht möglich.
Die PARTEI-Reisezentrale ist bei der unkomplizierten Visa-Beschaffung gerne behilflich.

Impfbestimmungen:
Offiziell sind zzt. keine Impfungen vorgeschrieben, einige sind jedoch empfehlenswert. Wir verweisen auf die Impfempfehlungen des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de). Bitte informieren Sie sich auf jeden Fall rechtzeitig über die aktuellen Impf- bzw. Gesundheitsbestimmungen des Reiselandes z.B. bei Ihrem Arzt, beim Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) oder dem Tropeninstitut.

Es gelten die verlinkten AGB des Reiseveranstalters.

Teilnehmer mindestens: 20
Teilnehmer maximal: 40

Alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Die PARTEI-Reise nach Transnistrien im August & September 2020

Die Reise muss leider verschoben werden und findet 2021 statt. Informationen folgen später in diesem Jahr.

Berlin – Bukarest – Chisinau – Tiraspol – Odessa – Berlin: Städtereise inkl. Flug mit Austrian Airlines/Lufthansa ab/bis Berlin (gegen Aufpreis auch ab Frankfurt o. München)

Reisetermin: 29.08.2020 bis 04.09.2020

Pro Person im DZ 750 €

Pro Person im EZ 930 €

Anfragen & Buchung:
Über unsere Reisezentrale
Mail an reisen [at] die-partei.de

Liebe Freund*innen der PARTEI-Reisen,

es erwartet uns bereits die 2. Reise für 2020, eine spannende Tour steht bevor.

Unser Genosse Jörg Lesser hat mit seinem Team etwas ganz Besonderes für uns ausgearbeitet. Besucht das Gebiet Transnistrien, das sich zwischen 1990 und 1992 im Rahmen des Zerfalls der Sowjetunion durch Sezession von der Republik Moldau abspaltete.

Bitte teilt bei der Anmeldung mit, ob ihr ein Einzelzimmer oder ein Doppelzimmer haben möchtet und mit wem ihr ein DZ teilen wollt. Und: fliegt ihr von/ab Berlin oder Frankfurt a.M.?

Sollten weitere Fragen auftauchen, meldet euch gerne bei der Reisezentrale!

Reiseablauf:
29.08.2020
Anreise nach Bukarest, Rumänien, per Flugzeug. In Bukarest übernachten wir im Hotel Hello am Gara de Nord. Vor der Haustür endet auch der Flughafenbus ab Otopeni.

30.08.2020
Tagsüber Stadtbesichtigung und Gruppenbild am Parlament. Um 19:12 Uhr verlässt der Nachtzug «Pretenia» die rumänische Hauptstadt nach Chisinau, Moldawien. Das ist ein klassischer Breitspurzug aus Sowjetzeiten und nachts wird in Ungheni nach der Zollkontrolle auf russische Gleisbreite umgespurt. Ankunft ist dort um 08:24 Uhr.

31.08.2020
Um 9 Uhr morgens treffen wir in Chisinau ein und checken im Hotel Cosmos, einem Prunkstück sozialistischer Architektur auf dem Stand der 70er Jahre, ein. Tagsüber wäre es lustig, die putinfreundliche sozialistische Partei etwas zu foppen, allerdings ist in MD Nationalfeiertag und wir haben keine Ahnung, ob die sich an diesem Tag überhaupt mit uns abgeben wollen.

Darüber hinaus machen wir eine kleine Stadtführung: Im Armeemuseum kann man besichtigen, was unsere Opas so alles in der Gegend getrieben haben und später, je nach Wetter, im Parcul Valea Morilor im Biergarten sitzen. Abends besuchen wir dann die Festveranstaltung zum Tag der rumänischen Sprache (damit begann 1989 die Unabhängigkeit der Republik Moldau von der Sowjetunion) auf dem Boulevardul Stefan cel Mare. Das ist ein riesiges Volksfest mit Musik, Tanz und viel Weißwein. Wer will, kann später noch in der Karaokebar neben unserem Hotel abstürzen und einmal versuchen «Hora din Moldova» (ESC-Titel 2009) zu singen!

01.09.2020
Nach dem Frühstück fahren wir mit einem Bus weiter nach Tiraspol, der Hauptstadt Transnistriens. Wir übernachten im Hotel Prietenia ( 8km entfernt). In jedem Fall erwartet uns dort Andrej Smolensky mit seinen Mitarbeitern zu einer klassischen Sowjettour, die uns die realsozialistische Vergangenheit sowie die Sehenswürdigkeiten des heutigen unabhängigen PMR zeigt. Auch lässt sich abends ein Konzert patriotischer Lieder (Dauer eine Stunde) mit verschiedenen Chören im Veteranenclub organisieren. Unbedingt zu empfehlen, wir passen mit unseren billigen grauen Anzügen wunderbar dazu!

02.09.2020
Der große Tag, heute feiert die PMR ihr 30jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gibt es um 10 Uhr morgens wie immer eine Militärparade auf der Straße des 25. Oktobers. Plätze auf der Ehrentribüne werden wir definitiv keine erhalten, aber auch so ist das ganz großes Kino und jedem Sowjetnostalgiker werden die Tränen in den Augen stehen! Was
Generelles: Diese ganzen Veranstaltungen werden sehr ernst genommen, der KGB wird uns überwachen und die PMR ist ein international nicht anerkannter Staat. Wer sich hier massiv daneben benimmt, bekommt ein richtiges Problem und darüber hinaus keinerlei Unterstützung irgendeiner deutschen Botschaft. Nach der Parade mischen wir uns unter das Volk und kaufen den VOLK. Das ist die Premiummarke der staatlichen Destillerie KVINT, die einen Werksverkauf in der Ulica Lenina betreibt. Das Gebäude befindet sich übrigens auf dem 5-Rubel-Schein. Gegen späten Nachmittag disloziieren wir dann per Bus nach Odessa.

03.–04.09.2020
Aufenthalt in Odessa, Ukraine. Unterbringung im Hotel Deribas. Es bestehen die vielfältigsten Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Eine geführte Stadtbesichtigung, Flanieren im Park, das Erklimmen der potemkinschen Treppe, Besuch der Katakomben und der Moldawanka, Einkaufen auf dem Privozmarkt und nachmittags kann man am Lanzherotstrand baden. Bier und Schaschliks sind billig, die Stadt ein architektonischer Traum und deshalb bleiben wir gleich zwei Tage dort. Gegebenenfalls würden wir für den zweiten Tag einen Besuch der Festung Akkerman in Bilgorod mit anschließender Bademöglichkeit in Zatoka (das ist der ukrainische Ballermann) anbieten.

04.09.2020
Rückflug

Persönliche Kosten: Ein paar Preisbeispiele: ein Bier kostet abseits der Hipsterkneipen und Tourizonen (auch dieses Unheil ist schon über Osteuropa gekommen) meist zwischen 50 Cent und einem Euro, die Flasche Wodka schlägt mit max. 3 Euro zu Buche und essen kann man einfach in der Stolowaja oder am Micistand für 2-3 Euro, im normalen Restaurant mit Schaschlik für 5-6 Euro oder richtig gut für 10 Euro. Spezialitäten wie Kaviar u.ä. werden natürlich auch dort richtig teuer. Wer also sparsam lebt, kommt mit einem Gesamtbudget von 150 Euro vor Ort über die Runden.

Visa werden nicht benötigt, aber doch ein noch mindestens sechs Monate über das Abreisedatum hinaus gültiger Reisepass.

Maximale Reiseteilnehmerzahl: 36

Reisepreis: 750 Euro pro Person, bei Belegung im Doppelzimmer inklusive Frühstück Einzelzimmerzuschlag: 180 Euro (Im Zug generell 4 Bettkabine)
Einzelzimmerkontingent ist auf 10 Zimmer beschränkt.

Besonderes: Transistrien ist ein nicht anerkannter Staat, es kann jederzeit zu einer Änderung der politischen Lage kommen. Sollte eine Einreise nicht möglich sein, so behält sich die PARTEI vor den Reiseverlauf entsprechend anzupassen. Aufgrund der Situation in Transistrien kann momentan der Name des Hotels in Tiraspol noch nicht benannt werden.

Rückreise: Verlängerung der Reise auf Anfrage möglich, ebenso Zugrückreise gegen Zusatzkosten auf Anfrage (über Drittanbieter).

Flüge: ab/bis Berlin mit Austrian Airlines/Lufthansa – Abflüge ab anderen Flughäfen gegen Aufpreis ab Frankfurt o. München möglich.

Wer sich gerne gegen dies und das versichern möchte: https://rechner.travelsecure.de

Alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.